Home Vorstand Statuten Bildergalerie Jahresprogramm Kontakt Kefikon Intern


Statuten Dorfverein Kefikon Fassung GV 21.09.07

 

I. Name, Sitz und Zweck

 Art. 1  Unter dem Namen „Dorfverein Kefikon“ besteht ein Verein im Sinne
           von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Kefikon.
           Der Verein ist sowohl in Kefikon ZH wie in
           Kefikon TG aktiv. Er ist parteipolitisch und konfessionell neutral.

Art. 2  Der „Dorfverein Kefikon“ bezweckt die Förderung der 
          Dorfgemeinschaft und die Wahrung
          der Interessen des Dorfes gegenüber Behörden und
          Privaten in sämtlichen Fragen von
          allgemein öffentlicher Bedeutung beidseits der Kantonsgrenze.
          Er setzt sich für die Pflege und Erhaltung kultureller
          Werte und Traditionen und gesellschaftlicher Belange ein.

 

II. Mitgliedschaft

 Art. 3 Mitglied des Vereins können werden
            a) Dorfbewohner ab dem vollendeten 16. Altersjahr
                als Einzelmitglieder.
            b) Ehepaare, Familien, Lebenspartner oder
                familienähnliche Gemeinschaften als Kollektivmitglieder. 
                Kinder und Jugendliche sind in dieser Mitgliedschaftsform
                bis zum 20. Altersjahr eingeschlossen.
            c) Natürliche Personen mit Sitz oder Betrieb im Dorf, Eigentümer von
                Liegenschaften im Dorf, sowie auswärtige Personen,
                die durch besondere Interessen mit dem Dorf verbunden sind.
                Die Mitgliedschaft erfolgt durch schriftliche Beitrittserklärung,
                entsprechenden Vorstandsbeschluss und
                Bezahlung des Mitgliederbeitrages.

Art. 4 Die Mitgliedschaft erlischt
            a) durch freiwilligen, dem Vorstand schriftlich mitzuteilenden Austritt.
            b) wenn der Jahresbeitrag trotz schriftlicher Mahnung
                nicht bezahlt wird
            c) durch Ausschluss, wenn das Mitglied erheblich gegen
                die Interessen und den Zweck des Vereins verstossen hat.
                Über den Ausschluss befindet der Vorstand.
                Er ist dem Betroffenen schriftlich mitzuteilen.
                Den Vorstandsbeschluss auf Ausschluss kann das betroffene
                Mitglied innert 30 Tagen bei der Mitgliederversammlung
                anfechten, die dann endgültig entscheidet.
            d) Mit dem Tod

 

III. Organisation

 Art. 5 Die Organe des „Dorfvereins Kefikon“ sind
           A) die Mitgliederversammlung
           B) der Vorstand
           C) die Rechnungsrevisoren

            A) Die Mitgliederversammlung
Art. 6  Die ordentliche Versammlung findet einmal jährlich im ersten Halbjahr
           Ausserordentliche Mitgliederversammlungen können von der
           Mitgliederversammlung oder der Mehrheit des Vorstandes einberufen
           werden, oder wenn dies von 20 % der Mitglier verlangt wird
           Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand mindestens 10 Tage
           im voraus, durch schriftliche Mitteilung und Abgabe
           der Traktandenliste einberufen.

Art. 7  Anträge von Mitgliedern, die der ordentlichen Mitgliederversammlung
           zur Beschlussfassung vorgelegt werden sollen, müssen spätestens
           30 Tage vor der Versammlung beim Vorstand eingereicht werden.

Art. 8  Geschäfte
           In die Kompetenz der Mitgliederversammlung fallen
             a) Abnahme des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
             b) Abnahme des Jahresberichtes des Präsidiums
             c) Abnahme und Genehmigung der Jahresrechung und des Budgets
             d) Festsetzung des Mitgliederbeitrages
             e) Wahl des Präsidiums, der übrigen Vorstandsmitglieder und der
                 Rechnungsrevisoren
             f) Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes oder Anträge von
                 Mitgliedern, welche rechtzeitig nach Art. 7
                 beim Vorstand eingetroffen sind.
             g) Beschlussfassung über Statutenänderungen
             h) Behandlung der Rekurse gegen Ausschlussentscheide
                 des Vorstandes
             i)  Auflösung des Vereins und Verwendung eines
                 allfälligen Vermögens

Art. 9  Beschlussfassung
           Beschlüsse, Abstimmungen und Wahlen erfolgen mit einfachem Mehr
           der abgegebenen gültigen Stimmen (Ausnahme Art. 19)
           Sofern die Versammlung nichts anderes bestimmt,
           wird offen abgestimmt.
           Bei Stimmengleichheit hat der Vorsitzende den Stichentscheid.

            B) Der Vorstand
Art. 10 Zusammensetzung, Konstituierung
           Der Vorstand besteht aus mindestens fünf Mitgliedern;
           Präsident, Vizepräsident, Aktuar, Kassier und Beisitzer.
           Er wird jeweils auf eine Amtsdauer von 2 Jahren gewählt.
           Wiederwahl ist zulässig. Der Präsident wird von
           der Mitgliederversammlung gewählt, im
           übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst.
           Der Vorstand ist beschlussfähig bei Anwesenheit von
           mindestens der Hälfte der Vorstandsmitglieder,
           die Abstimmungen erfolgen mit einfacher Mehrheit.
           Über die Verhandlungen ist ein Protokoll zu führen.

Art. 11 Aufgaben
           In die Kompetenz des Vorstandes fallen
               a) Die Geschäftsführung des Vereins und
                   die Vertretung gegen aussen.
               b) Die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung
               c) Die Behandlung von Aufnahme- und Austrittsgesuchen
               d) Die Delegation von Sonderaufgaben an
                   einzelne Mitglieder des Vereins
               e) Die Beschlussfassung in allen Vereinsangelegenheiten,
                   die nicht ausdrücklich der Mitgliederversammlung oder
                   den Revisoren übertragen sind.

Art. 12 Unterschriftenregelung
           Präsident oder Vizepräsident unterzeichnen kollektiv
           zusammen mit dem Aktuar oder dem Kassier.

            C) Die Rechnungsrevisoren
Art. 13 Zusammensetzung und Aufgabe
           Die Mitgliederversammlung wählt zwei Rechnungsrevisoren und 
           einen Ersatzrevisor, die nicht Mitglieder des Vereins sein müssen.
           Es gilt die gleiche Amtsdauer wie für den Vorstand.
           Die Rechnungsrevisoren prüfen die Vereinsrechnung,
           berichten der ordentlichen Mitgliederversammlung
           über die Ergebnisse ihrer Tätigkeit und stellen ihr Antrag.

 

IV. Finanzen

 Art. 14  Vereinsjahr
            Das Vereinsjahr entspricht dem Kalenderjahr.
            Das Gründungsjahr gilt als erstes Vereinsjahr.
            Die Vereinsrechnung wird auf den 31. Dezember abgeschlossen.

Art. 15 Einnahmen
            Die finanziellen Mittel ergeben sich aus
               a) Jahresbeiträgen
               b) Freiwilligen Zuwendungen
               c) Zinsen
               d) Anderen Einnahmen (Beiträgen der Gemeinden,
                   Überschüssen aus Vereinsanlässen, etc.

Art. 16 Haftung
            Für Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich
            das Vereinsvermögen.
            Die Mitglieder haften höchstens bis zur Höhe
            ihres Mitliederbeitrages.

Art. 17 Finanzielle Kompetenz
            Die finanzielle Kompetenz des Vorstands beträgt Fr. 1500 pro Jahr.

 

V) Auflösung und Vermögensverwendung

 Art. 18  Auflösung
            Die ordentliche Mitgliederversammlung entscheidet über
            die Auflösung des Vereins oder
            den Zusammenschluss mit einem anderen Dorfverein.
            Dazu muss mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend sein
            und vier Fünftel der Anwesenden müssen zustimmen.
            Ist eine Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig,
            so entscheidet in einer zweiten Versammlung,
            die innert Monatsfrist einzuberufen ist,
            das absolute Mehr der anwesenden Mitglieder.

Art. 19 Vermögensverwendung
            Das bei der Auflösung vorhandene Vermögen
            wird während dreier Jahre bei einer der
            beiden Politischen Gemeinden,
            Bertschikon oder Gachnang, deponiert.
            Falls sich in dieser Frist kein neuer Verein
            mit ähnlichem Zweck bildet, wird das Vermögen auf Vorschlag
            des Vorstandes mit Entscheid der Mitgliederversammlung
            einer wohltätigen Institution zugeführt.

 

VI. Schlussbestimmungen

 Art. 20 Entscheidungskompetenz
            Über alle nicht in den Statuten vorgesehenen Fälle
            entscheidet der Vorstand.

Art. 21 Inkraftsetzung
           Diese Statuten treten mit der Beschlussfassung 
           durch die Gründungsversammlung in Kraft.


Diese Statuten wurden an der Gründungsversammlung vom 21. Sept. 2007
angenommen.

Kefikon, 15. Oktober 2007
Die Präsidentin                                            Der Aktuar
……………………………                                         …………………………….

 

Soweit der Text der Vereinsstatuten nur die neutrale oder männliche Personenform aufweist,
schliesst diese immer sowohl weibliche als auch männliche Personen ein.

 


©2008-2017 by Dorfverein Kefikon, created by DataPresent GmbH